Make me good God... But not yet.

  Startseite
    Welcome to my world
    Every Day Drivel
    My wonderland
    Rabbits Hole
    Dream Journal
    Favorite Things
    Highway to Hell
    [poetry slogan]
    Sams Journal [Arbeitstitel]
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Larali
   Amy




  Letztes Feedback



http://myblog.de/minifuchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





11. Kapitel

11. Kapitel 

Sam fand schnell heraus, was in der Stadt vor sich ging. Es war einfach nur eine kleine, silberne Münze, auf der ein sehr starker Zauber lag. Nichts, womit Sam nicht umgehen konnte. Er hatte auch bald herausgefunden, wer derjenige war, der die Münze in den Brunnen geworfen hatte... Und wer damit der einzige war, der sie wieder rausholen konnte. Und letztendlich hatte er es geschafft, diesen jemanden dazu zu überreden, sie raus zu nehmen. Er wollte es zuerst nicht, weil er sich gewünscht hatte, dass ein Mädchen, in das er sehr lange Zeit verliebt war, ihn nun auch liebte... Aber letztendlich hatte Sam den Fall gelöst...

So... Das scheint unser Abschied zu sein.“, sagte er zu der neben ihm stehenden Lara. Sie befanden sich vor dem Restaurant.

Ich wäre mir allerdings nicht so sicher, dass das ein Abschied für immer ist, Sam.“, antwortete sie ihm, ohne ihn dabei anzusehen. Er war nicht erfreut darüber, dies zu hören.

Ich dachte eigentlich, dass du mir versprochen hattest, mich in...“

... in Ruhe zu lassen? Das tue ich auch. Aber... ich bin mir sicher, dass du mich eines Tages noch mal benötigen wirst. Du wirst mich ausfindig machen, da bin ich mir sicher. Aber... um dir die Sache etwas zu erleichtern: hier ist meine Adresse plus Telefonnummer und meine E-mail-Adresse. Ich bin mir sicher, dass du mich noch mal brauchen wirst. Und ich werde da sein.“

Sie gab ihm einen Zettel und ging davon, ohne ein weiteres Wort zu verlieren.



6. Eintrag - 31 Mai 2008

Fast ein Monat ist nun vergangen, seit... Ich kann es immer noch kaum glauben, geschweige denn, niederschreiben. Ich frage mich, wann ich endlich damit klar komme. Wann realisiere ich endlich, dass er weg ist und nicht wieder kommen wird? Es ist zum Verzweifeln.

Ich kann doch nicht mein restliches Leben lang daran denken, dass er weg ist.

irgendwie muss das leben doch weiter gehen, irgendwo muss es doch etwas geben, was mich stark werden lässt. etwas, wofpr es sich zu leben lohnt. etwas, das womöglich sogar etwas mit dean selbst zu tun hat...

Ruby war bis jetzt auch keine große Hilfe. Sie war zwar für mich da, in den letzten Tagen... und... ich habe ein paar Dinge von ihr gelernt, die mir im Kampf gegen die Dämonen helfen können, aber Dean konnte ich ihretwegen sicher nicht vergessen...

Lara hat sich nicht mehr gemeldet. Letztendlich hat sie ihr Versprechen gehalten. Ich habe ein paar Recherchen über sie gemacht. Aber viel habe ich nicht herausgefunden. Abgesehen davon, dass sie über all die Dinge, die sie gesagt hat, anscheinend die Wahrheit gesagt hat.

Ich habe eine Geburtsurkunde gefunden, ein paar Zeugnisse – sie ist sehr gut in Englisch und Deutsch, aber nicht so besonders gut in Mathe....

Und auch ihre aktuelle Adresse, die sie mir an unserem letzten Tag gegeben hat, ist richtig. Sie ist seit dem auch nicht mehr umgezogen, auch, wenn sie in ihrem Leben einige Umzüge durchgemacht hat.

Was ich weiterhin herausgefunden habe, ist, dass sie einige Therapien hinter sich hat... Ihre Mutter starb, als sie sechs Monate alt war – genau, wie sie angegeben hatte...

Ich bin mir noch immer nicht sicher, was ich von ihr halten soll. Sie ist ein komischer Mensch. Na ja, vielleicht ist auch einfach nur die Tatsache komisch, dass sie mir diese Dinge erzählt hat. Woher wusste sie so viel über mich? Um ehrlich zu sein, hatte ich auch ein paar Recherchen über mich selbst und Dean im Internet gemacht. Und da standen nicht viele Dinge. Gut, diese komischen möchte-gern-Jäger „Ghostfacers“ haben uns desöfteren erwähnt... Aber im Großen und Ganzen gibt es absolut nichts über uns. Natürlich, hätte ich etwas tiefer gegraben, dann hätte ich vielleicht früher oder später einige Polizeiakten gefunden, vielleicht sogar Geburtsurkunden... Aber ich bin mir fast sicher, dass Lara nicht über das nötige Repertoire verfügt, um solche Nachforschungen anzustellen.

Woher weiß sie also, wer ich bin? Diese Frage wird mich wohl noch eine Weile beschäftigen. Aber fürs erste werde ich mich darauf konzentrieren, Lilith zu besiegen und weitere Dinge von Ruby zu lernen! Und hoffentlich kann ich so meine Trauer über Deans Verlust vergessen....

30.3.10 22:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung